Veranstaltungen

Wir bieten neben vielen Online-Angeboten zur Zeit auch wieder Präsenzveranstaltungen an. Ihre und unsere Sicherheit ist uns dabei wichtig. Die jeweiligen Hygienekonzepte richten sich u.a. nach den Gegebenheiten der gebuchten Veranstaltungsorte und werden mit der Ausschreibung von uns veröffentlicht. Sollten Sie sich unsicher fühlen oder Fragen haben, rufen Sie uns bitte an.


Support: Digitale Angebote

Unter erwachsenenbildung.digital bieten wir Ihnen Unterstützung bei der Planung und Durchführung eigener digitaler Angebote.


Download Programm 2023-1


Präsenz: Hannah Arendt - "Es ist eine Lust zu leben, auch wenn die Weltlage beschissen ist."

Ein Philosophischer Studientag für die Bildungsarbeit

Frauen hatten es immer schwer in der Geschichte der Philosophie. Schließlich, so waren die meisten der Herrn Philosophen überzeugt, können Frauen alles Mögliche – aber nicht rational denken. Dass auch Hannah Arendt, eine der klügsten Köpfe des 20. Jahrhunderts, sich mit diesem Unsinn herumplagen musste, war schon schlimm genug.

Aber sie war auch Jüdin, eine scharfe Kritikerin jeder Form von Totalitarismus, und selbstbewusst war sie überdies. Das führte zu ihrer Vertreibung aus Deutschland, kostete sie zunächst die akademische Existenz und bescherte ihr 14 Jahre Staatenlosigkeit.

 

Und als sie schließlich im Zusammenhang mit den Nazis und dem Holocaust von

der „Banalität des Bösen“ sprach, da war sie auch für viele derjenigen erledigt, die ihr Denken durchaus schätzten.

Nach ihrem Tod wurde sie – zumindest in Deutschland – fast nur noch im Zusammenhang mit ihrer „Banalität“-Aussage erwähnt. Das hat sich inzwischen gründlich geändert. Ihr Philosophieren über Arbeit und Tätigsein, über das Böse und die Menschenrechte beschäftigen heute Universitätsseminare und füllen Bücher.

 

Grund genug, einen etwas genaueren Blick auf eine Philosophin zu werfen, die zu den schärfsten Analysten unserer Moderne gehört.

 

 

Der Philosophische Studientag beinhaltet einen Mittagsimbiss.

Datum und Uhrzeit

31.03.2023
10:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Zentrum Bildung der EKHN

Heinrichstraße 173

64287 Darmstadt

Teilnahmegebühr

65 €

Anmeldung

Die von Ihnen eingegebenen Daten verarbeiten wir mit Verantwortung und Respekt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Teilnehmer*in

Anrede *

Rechnungsanschrift

Anmeldung abschließen

Als Kalendereintrag speichern

Zielgruppe

Alle Interessierten

Leitung/Verantwortlichkeit

Frau Dr. Christiane Wessels , politische und kulturelle Bildung, Erwachsenenbildung und Familienbildung im Zentrum Bildung der EKHN

Referent*in

Herr Dr. Geert Hendrich